beeren.jpg

Auf historischem Wege der Kleinbahn Steinhelle-Medebach

Von 1902 bis 1953, also gut 50 Jahre, dampfte eine Kleinbahn durch das obere Ruhrtal von Steinhelle nach Niedersfeld, dann das Hilletal hinauf nach Küstelberg und in einer damals in Europa einmaligen doppelten Spitzkehre hinunter nach Deifeld, durch das Dittelsbachtal, vorbei am Haltepunkt Düdinghausen, weiter bis Oberschledorn und schließlich über einen kleinen Bergrücken bei Langeln bis zum Endpunkt in Medebach.

 

Die Strecke war 36,3 Kilometer lang, die Spurweite 750 mm. Die Geschwindigkeit des Dampfzuges durfte 25 km/h nicht überschreiten, der ab 1940 eingesetzte Triebwagen war mit 40 km/h unterwegs.

 

 

Natur erleben am Kleinbahn Rad- und Wanderweg

 

Die Wanderer und Radwanderer können entlang des 37 km langen Kleinbahn Rad- und Wanderweges die Vielfalt und die Besonderheit der Landschaft in Teilen des Hochsauerland erleben und bewundern.

Einige besondere Highlights sind:

  • Das Europäsiche Vogelschutzgebiet (FFH-Gebiet) „Medebacher Bucht“ von Oberschledorn bis Medebach
  • Das malerische Dittelsbach- Wilde Ahtal von Küstelberg bis Oberschledorn
  • Die Klosterlinde in Küstelberg
  • Die Naturschutzgebiete „Irrgeister“ und „Neue Born“ im Hilletal zwischen Niedersfeld und Küstelberg
  • Das „Rosendorf“ Assinghausen
  • Das malerische Ruhrtal von Steinhelle bis Niedersfeld.

Weitere Informationen unter:

www.medebach-touristik.de/aktiv-in-medebach/wanderwelt-medebach/themenwege/kleinbahn-rad-und-wanderweg/

 

 

Neuigkeiten

Empfohlene Beiträge

Zuletzt aktualisiert

Kontakt

Dorfgemeinschafts- und Verkehrsverein
Küstelberg e.V.

In der Schla 3
59964 Medebach-Küstelberg

  • Tel: 02981-3466
  • Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Seite: Home Aktivitäten Küstelberg im Sommer Wandern Auf historischem Wege der Kleinbahn Steinhelle-Medebach